SAP Fiori 2.0 – kurzgefasst

Wie Fiori 2.0 dein Unternehmen voranbringen kann

SAPUI5 ist das neue JavaScript-Framework, das langsam aber sicher ein neues Fenster in die Welt der SAP öffnet. Unter den neuen von SAP vorgegebenen Richtlinien tritt SAPUI5 als SAP Fiori in Erscheinung. Der neueste Vertreter der SAP-Fiori-Plattform ist nun SAP Fiori 2.0 und es verspricht der nächste wichtige Schritt in der Weiterentwicklung der SAP-Benutzererfahrung zu sein.

Abbildung 1 – Fiori Launchpad mit dem Belize-Theme

Was gibt es Neues in SAP Fiori 2.0?

Eine der wichtigsten Verbesserungen ist das neue visuelle Erscheinungsbild, das auf den Namen Belize getauft wurde und damit den alten Standard BlueCrystal durch ein neues frisches Äußeres für unsere Business-Anwendungen ersetzt. Der wichtigste Unterschied lässt sich gleich auf den ersten Blick auf zwei Side-by-Side-Anwendungen erkennen: die Farben kommen viel heller daher und die Möglichkeiten zur Anwendungssteuerung sind viel kompakter und ermöglichen so eine angenehmere Sicht auf die zu erledigende Arbeit.

Dieser neue Aspekt von SAP Fiori ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann jederzeit über die benutzerdefinierten Themes individuell an die eigenen Unternehmensanforderungen angepasst werden.

Ein weiterer Vorteil von Fiori 2.0 liegt darin, dass es jetzt möglich ist, dem Fiori Launchpad über den App Finder das SAP Menü und das Benutzermenü hinzuzufügen. So können Benutzer das SAP-Logon-Benutzermenü durch ein modernes Portal innerhalb des Launchpads ersetzen.

Abbildung 2 – Das neue Benutzermenü unter Fiori 2.0

Eine weitere erhebliche Verbesserung unter SAP Fiori 2.0 ist die Neugestaltung des SAP Launchpads. Hier gilt der neue Ansatz, dass das SAP Launchpad ab sofort als zentraler Einstiegspunkt in alle Anwendungen fungiert. Ziel ist es, ein schnellere und produktivere Benutzererfahrung für die arbeitsintensiven Geschäftsprozesse zu gewährleisten, die auf SAP Fiori 2.0 umgestellt werden sollen.

Eine weitere Neuerung in SAP Fiori 2.0 ist die neue Me Area, die durch den schnellen und einfachen Zugriff auf zuletzt verwendete Anwendungen und individuelle Menüs zu noch mehr Benutzerfreundlichkeit beiträgt. Darüber hinaus können Benutzer über den neu hinzugekommenen Benachrichtigungsbereich alle für sie relevanten Neuigkeiten sofort einsehen. Diese neuen Bereiche im SAP Fiori Launchpad sollen den Benutzer bei seinen täglichen Aufgaben noch besser unterstützen und so zu mehr Produktivität beitragen.

Fig 3 bluecrystal vs. belize

Abbildung 3 – BlueCrystal vs. Belize

Mit SAP Fiori 2.0 kommen auch neue Vorlagen hinzu, die sich bequem auf individuelle Unternehmensanforderungen anpassen lassen. Dabei handelt es sich um die Overview Pages, List Reports und Object Pages. Sie lassen sich in der SAP Web IDE nutzen, um die Unternehmensproduktivität zu steigern.

Mit der Einführung von Fiori 2.0 gibt es oben im Bildschirm nur noch eine Kopfzeile. Diese neue und verbesserte Kopfzeile wird anhand des Launchpad-Headers und der Anwendungsleiste generiert, um die Benutzeroberfläche aufzuräumen und die Einhaltung der neuen Fiori-Richtlinien zu gewährleisten. Für bestehende Anwendungen stellt SAP einen automatischen Adpatermechanismus bereit, über den bestehende Apps ihr Header-Layout entsprechend anpassen können. Es empfiehlt sich jedoch, die Kompatibilität deiner benutzerdefinierten Anwendungen mit dem Adapter vor dem Einsatz zu prüfen.

Die Mehrheit der Fiori-Richtlinien bleibt unangetastet, aber um dem neuen Fiori-Standard gerecht zu werden, müssen an einigen Anwendungen Anpassungen vorgenommen werden. Die meisten Funktionen von SAP Fiori 2.0 haben keine Auswirkungen auf die Steuerung an sich, sondern beziehen sich viel mehr auf die Launchpad-Integration und das Theme. Für Entwicklungen auf den neu eingeführten Objekten (Overview Pages, List Reports und Object Pages) wird ein entsprechend annotierter OData-Service benötigt, um die Implementierungszeit zu kurz wie möglich zu halten und das UI-Coding vollständig zu umgehen.

Wie stelle ich auf SAP Fiori 2.0 um?

Falls du die SAP-Fiori-Anwendungsplattform bereits nutzt und dich für den Umstieg auf den neuen von SAP vorgeschlagenen Standard entschieden hast, gilt es einige wenige Dinge zu beachten.

Zuallererst musst du ein Upgrade deines Front-End Servers auf Version 3.0 sowie der UI-Technologie auf SAP_UI 751 durchführen. Beim Upgrade deines Systems solltest du zudem darauf achten, dass die Anwendungen mit dem neuen Belize-Theme kompatibel sind, andernfalls musst du deine GUI zunächst an den neuen Standard anpassen.

Beim Arbeiten mit einem SAP S/4HANA-Hintegrund wurde die SAP-Fiori-Benutzererfahrung gegenüber dem alten Standard von Grund auf überarbeitet. Klassische Anwendungen wie Dynpro und SAP GUI für HTML bauen jetzt auf dem neu eingeführten Belize-Theme auf. Diese Änderung ist auch für das SAP GUI für Windows geplant. Wie schon bei vorausgegangenen Anwendungen müssen SAP-GUI-Anwendungen vor der Umstellung auf Belize zunächst sorgfältig geprüft werden, um mögliche Unstimmigkeiten zu beseitigen, die bei der Anwendung des neuen Themes auftreten können. Wie schon erwähnt, können dem SAP Launchpad nun auch das SAP Menü und das Benutzermenü hinzugefügt werden, um einen zentralen Einstiegspunkt für alle SAP-Aktivitäten zu gewährleisten.

Über die SAP-Fiori-Benachrichtigungen umfasst die Einführung von Fiori 2.0 zudem auch die Business-Workflow-Integration. Dies gilt für alle Workflow-Aufgaben, die über die SAP-App Meine Inbox verarbeitet werden können.

Der UI-Theme-Designer erlaubt dir zudem die Anpassung des Belize-Themes an die Designvorgaben deines Unternehmens sowie die Verwendung von SAP Screen Personas zur Vereinfachung von Anwendungen mit dem visuellen SAP-Fiori-Theme. Du kannst die SAP-Fiori-2.0-Technologie auch für deine SAP Business Suite übernehmen. Eine Integration der SAP-Fiori-Benachrichtigungsfunktionen ist dabei jedoch nicht möglich.

Autor dieses Beitrags
Andrei Ghiura Associate
Tel.: +49 (0) 7031 714 660 0
E-Mail: cluj@inspiricon.de